Ruchlosigkeit


Ruchlosigkeit
Ruch·lo·sig·keit <-, -en> f
(geh)
1) kein pl (Niederträchtigkeit) dastardliness no art, no pl (liter)
2) (ruchlose Tat) dastardly deed (liter)

Deutsch-Englisch Wörterbuch für Studenten. 2013.

Look at other dictionaries:

  • Ruchlosigkeit — Bösartigkeit, Boshaftigkeit, Bosheit, Garstigkeit, Gemeinheit, Heimtücke, Hinterhältigkeit, Hinterlist, Niederträchtigkeit, Tücke, Verschlagenheit; (geh.): Niedertracht; (bildungsspr.): Intriganz, Perfidie, Perfidität; (ugs.): Giftigkeit;… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Ruchlosigkeit — Ruch|lo|sig|keit 〈f. 20; unz.〉 ruchlose Beschaffenheit, ruchloses Verhalten * * * Ruch|lo|sig|keit, die; , en (geh.): a) <o. Pl.> ruchloses Verhalten; b) ruchlose Handlung. * * * Ruch|lo|sig|keit, die; , en (geh.): a) <o. Pl.>… …   Universal-Lexikon

  • Ruchlosigkeit — Ruch|lo|sig|keit …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Ruchlosigkeit, die — Die Rūchlosigkeit, plur. die en. 1) Die Eigenschaft einer Person oder Handlung, da sie ruchlos ist, in der zweyten engern Bedeutung, und ohne Plural. In engerer Bedeutung, die Fertigkeit, ruchlos zu seyn. 2) Eine in dieser Gesinnung gegründete… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Boshaftigkeit — 1. a) Bösartigkeit, Bosheit, Gemeinheit, Niederträchtigkeit, Ruchlosigkeit, Tücke; (geh.): Niedertracht; (bildungsspr.): Diabolie, Diabolik; (ugs.): Giftigkeit; (abwertend): Gehässigkeit, Infamie, Teufelei; (geh. veraltet): Arg. b) Spottlust; …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Gemeinheit — a) Bösartigkeit, Boshaftigkeit, Bosheit, Garstigkeit, Heimtücke, Hinterhältigkeit, Hinterlist, Niederträchtigkeit, Tücke, Verschlagenheit; (geh.): Niedertracht; (bildungsspr.): Intriganz, Perfidie, Perfidität; (ugs.): Giftigkeit; (abwertend):… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Alexander Schuller — (* 15. Juli 1934 in Beppu/Japan) ist ein deutscher Soziologe. Schuller wuchs bis 1941 in China, hauptsächlich Hongkong, auf. 1954 erwarb er in den USA in Soziologie den akademischen Grad eines Bachelor of Arts. Anschließend studierte er in… …   Deutsch Wikipedia

  • Avatara — (Sanskrit, m., अवतार, avatāra, wörtl.: „Abstieg“, von ava „hinab“ und tṝ „überqueren“) bezeichnet im Hinduismus einen Gott oder einen göttlichen Aspekt, der die Gestalt eines Menschen oder Tieres annimmt. In den Schriften erscheint der Begriff… …   Deutsch Wikipedia

  • Avatare — Avatara (Sanskrit, m., अवतार, avatāra, wörtl.: „Abstieg“, von ava „hinab“ und tṝ „überqueren“) bezeichnet im Hinduismus Gott oder einen göttlichen Aspekt, der die Gestalt eines Menschen oder Tieres annimmt. In den Schriften erscheint der Begriff… …   Deutsch Wikipedia

  • Gessius Florus — Die Provinz Judäa im 1 Jahrhundert n. Chr. Gessius Florus war ein römischer Ritter und als Nachfolger des Lucceius Albinus der letzte der sieben Prokuratoren in Judäa. Seine Amtszeit 64–66 n. Chr. endete mit dem Ausbruch des ersten jüdischen… …   Deutsch Wikipedia

  • Gladius Dei — „München leuchtete“ – Odeonsplatz mit Theatinerkirche (Schauplatz der Erzählung) Gladius Dei (lateinisch für Schwert Gottes) ist eine Novelle von Thomas Mann aus dem Jahre 1902. Sie nimmt Motive seines Bühnenstücks Fiorenza von 1907 vorweg …   Deutsch Wikipedia